Geschenk zum Muttertag

Wenn auch etwas verspätet, möchte ich euch mein diesjähriges Muttertagsgeschenk nicht vorenthalten. Da die Idee echt schön ist und auch bei Muttel super ankam. Vielleicht eine Inspiration für den nächsten Muttertag.

Es ist so simpel, wie genial. Ein kleiner Wunschbaum, der auch noch lange nach dem Muttertag für Freude sorgt. Bespickt mit kleinen Wünschen, Gedichten oder was euch sonst noch so einfällt.

Wunschbaum für den Muttertag

Ursprünglich soll als Pflanze ein Olivenbaum genommen werden. Im Blumenladen habe ich mich jedoch direkt in diese prachtvolle Azalee verliebt. Prinzipiell sind alle Arten von Pflanzen möglich, die eine Baumform haben. Nehmt das, was euch am besten gefällt.

Handmade

Ich habe mich für drei Kärtchen mit Gedichten/Sprüchen und einer selbstgemachten Herzchen-Kette entschieden. So sehr vollhängen wollte ich das Bäumchen nicht. Mit einem weißen Band und Mini-Klammern sind sie befestigt, so dass sie wieder abnehmbar sind. Individualisiert sind die Kärtchen durch kleine Zeichnungen und meinem waschechten Kussmund. 🙂

Müsst ich eine Muttel wählen,
meine Wahl fiel nur auf dich,
Denn du bist die beste Muttel,
die es geben kann für mich!
Wäre ich eine Biene,
würde ich auf einer großen Wiese zu der Blume fliegen, die sich von allen anderen abhebt.
Und diese Blume wärst Du.
Tausend Küsse – das kann doch jeder …
Von mir gibt’s einen,
der geht durch alle Glieder!

Die Grafiken (Herzen, Bienen mit Blumen) habe ich wie immer von freepik.

Somit sind visuelle und olfaktorische (Geruch) Reize abgehakt. Als Letztes noch etwas für den Geschmack: Mit Liebe gemachte Pralinen. Diese habe ich mit einem Selbermach-Set von CHOCQLATE gezaubert.

Und tada – das Geschenk zum Muttertag ist fertig. Viel Spaß beim Nachmachen!

Wünsche zum Muttertag Pralinen zum Muttertag

Das denkt Ihr über diesen Beitrag:

Lass uns Deine Meinung wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.