Glückwunschkarte für meine Nichte

Dieses Mal (oh Schande!) habe ich eine Glückwunschkarte im Laden gekauft. Das hatte aber auch einen Grund: Mir ist diese Glückwunschkarte wahrhaftig in die Hand gefallen. Ab und zu schaue ich mir im Laden Karten an, um mir ein paar Inspirationen zu holen oder einfach nur zu schauen, was sich andere Leute so einfallen lassen.

Dann bin ich auf die Firma Eigenart gestoßen, die sich wirklich viel Mühe gibt, Glückwunschkarten schön zu gestalten. Nicht nur einfach ausgedruckt, sondern teilweise mit Schleifchen und 3D-Effekten. Als ich dann noch eine zum 18. Geburtstag gefunden habe, musste ich zugreifen. Der 3D-Effekt, die Schleife, die Glitzersteinchen und die Hochglanzbeschichtung machen die Karte besonders und hochwertig.
Den Innenteil der Glückwunschkarte habe ich dann selbst gestaltet: Ein Gedicht, Ornament und eine selbst gebastelte Geldtasche (bei der ich etliche Anläufe brauchte). Ich für meinen Teil finde es sehr gut gelungen und ich bin auch glücklich mit dem Ergebnis:

Heute ist die große Wende:
Deine Kindheit hat ein Ende.
Mit 18 darfst Du alles hoffen,
Die Zukunft steht Dir ganz weit offen!
In Deinem Alter hat man große Ziele
und auch der Wünsche gibt es viele.
Doch merke: Erwachsen werden ist nicht schwer,
erwachsen sein dagegen sehr.
Drum wünschen wir Erfolg, Gesundheit und Segen
und das Du behütet seist auf allen Wegen,
die Dich hinaus ins Leben führen.
Nur Gutes möge Dich berühren:
Freundschaft, Liebe und auch Glück
und denk daran: was immer Du gibst, kehrt zurück!

Zum Geldgeschenk habe ich noch eine zusätzliche, kleine Karte mit einem Spruch hinzugefügt, die ich mit in die Geldtasche gesteht habe:

Mit mir kannst Du ganz viel machen,
aber bitte investiere mich nur in sinnvolle Sachen!

Leben & Leidenschaft,
C

Das denkt Ihr über diesen Beitrag:

  1. schwesterjen

    Wow, Respekt! Du hast unserer Nichte zum 18. gratuliert. Die Karte finde ich schön. Da ich weder eine Adresse, noch ein Lebenszeichen von unserer Nichte habe, hatte ich mich entschlossen ihr nichts zu schenken. Außerdem sind die letzten Geschenke – auch wenn sie nicht böse gemeint waren, wie ihr wusstet – nicht gut angekommen. Mein Verhältnis zu den „Großen“ ist eher gespalten – leider! Aber deine zusätzliche Bastelarbeit find ich echt gelungen, Schwesterherz…

    Achso – schönes neues Design! Es grünt so grün…

    Auf diesen Kommentar antworten »

Lass uns Deine Meinung wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.