Nähen mit meiner eigenen Maschine

Wie ich euch bereits erzählte, bin ich stolze Besitzerin einer Nähmaschine und muss nun nicht mehr meine beste Freundin nerven. Die ersten Nähideen verschwieg ich ja vorerst, jetzt dürft ihr sie bestaunen.

Bei der Kreativmesse füllte sich mein Beutel wie von selbst mit vielen Stoffen und diese galt es nun zu verarbeiten. Momentan habe ich drei (eigentlich vier) Nähprojekte erfolgreich abgeschlossen und bin mit dem Ergebnis super zufrieden. Zwar hatte das Maschinchen ein paar mal kurz gemuckt, aber dank tatkräftiger Unterstützung von Chris und Öl läuft jetzt alles wieder einwandfrei.

VERITAS – voll retro!

Bis jetzt habe ich noch nicht erwähnt, von welcher Marke mein Maschinchen ist. Es ist eine (alte) VERITAS und somit eine Qualitätsnähmaschine. Sie läuft vorbildlich und ist für mich als Anfänger super geeignet. Zwar hat sie nicht so umfangreiche und intelligente Funktionen, wie die Nähmaschine von meiner Freundin, trotzdem hat sie schon einiges im Repertoire. Dank einer Ausräumaktion meiner lieben Schwester hat sich auch meine Nähutensilien-Sammlung erweitert.

Meine VERITAS Nähmaschine

Nähmaschinenhaube

Da die Nähmaschine nicht mehr die Jüngste ist, hat auch die Haube ihre besten Tage schon hinter sich. Grund genug, um eine Neue zu nähen. Den Stoff habe ich bereits auf der Kreativmesse gekauft, passend zu meinem Zimmer.
Zuerst wollte ich mich an der alten Haube orientieren, da diese aber aus einem Stück genäht war und ich ja zwei Stoffe verwenden wollte, musste ich mir selbst ein Schnittmuster erstellen. Dabei habe ich direkt Verbesserungen mit einfließen lassen, denn die Haube sollte sich nach oben hin verjüngen. Trotz aller Bedenken und Zweifel klappte alles tadellos, außer die Öffnung für den Tragegriff. Das werde ich nachholen, sobald mir dazu eine zündende Idee kommt.

Nähmaschinenhaube

Kuschelfant

Beim Stöbern im Internet bin auf ein tolles Schnittermuster gestoßen, das ich unbedingt ausprobieren musste: ein Kuscheltier in Form eines Elefanten. Und da es ja in unserem Familienverband einen Neuankömmling gibt, der sich nicht wehren kann (hihi), wurde dieser direkt als Tester auserwählt.
Das Schnittmuster ist anfängergerecht. Lediglich beim Zuschneiden muss man etwas nachdenken, welchen Stoff man wo haben möchte, damit später alles am richtigen Ort sitzt. Ich habe z.B die Ohren in zwei unterschiedlichen Stoffen gemacht und der weiße Stoff sollte immer die Ohrinnenseite sein. Zum Glück hat alles geklappt! Und ich denke der Tester hat sich auch gefreut.

Kuscheltier Elefant

Das waren meine vergangenen Nähprojekte. Es werden noch Einige folgen und ich werde euch die Ergebnisse nicht vorenthalten.

Leben & Leidenschaft,
C

Das denkt Ihr über diesen Beitrag:

  1. Sarah

    Schööön! Ich freu mich für dich und deine tolle Maschine 🙂 Gerade die alten sind super robust und halten quasi ewig. Ein bisschen schade finde ich es aber auch, unsere Nähabende waren immer sehr schön. Aber zur Not packt halt einer sein Maschinchen ein und fährt zum anderen, wenn die Jungs mal wieder im Kino sind 🙂

    Auf diesen Kommentar antworten »
  2. Jenny Schneider

    Ich muss gestehen, ich bin neidisch! Du nähst so toll, viel besser als ich. Aber du bist halt die Beste. Im übrigen Veritas hat neue Maschinchen im Angebot. Am 27.09.2014 um 15:00 Uhr gibts auf QVC Veritas Nähmaschinen als Premiere. Die Computernähmaschine „Alina“ ist bereits ab 15.09. bestellbar und kostet bei 90 Stichprogrammen 349 € .

    Auf diesen Kommentar antworten »
    1. Cora

      Das ich besser nähe wie du würde ich jetzt nicht behaupten, aber die Ergebnisse lassen sich sehen. Du kennst ja meinen Drang zur Perfektion und meine Nähprojekte sind noch nicht 110%ig zufriedenstellend. Ich arbeite dran!
      Nein, die nächste Nähmaschine (wenn überhaupt) wird eine BERNINA! Dafür gebe ich Brief und Siegel.

      Auf diesen Kommentar antworten »

Lass uns Deine Meinung wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.