Verschönerungen im ChriCo-Reich

In den letzten Wochen sind einige … ähäm … mehrere Euronen in unser Reich geflossen. Eigentlich ungeplant, aber trotzdem irgendwie notwendig.

Es fing mit schlappen 16,49 € an. Das war eine Investition, die schon seit mehr als 3 Jahren fällig war und auch manchen Ärger sowie kaputte Shampoo-Flaschen beim Duschen erspart hätte. Unser neues Duschregal ist das momentane Highlight im Bad und ich grinse bei jedem Sprung unter die Dusche ein mal mehr bis über beide Ohren.

Duschregal von InterdesignGekauft bei: Amazon (Interdesign 60466EU Classico)
An der Qualität kann man nicht meckern. Auch das es ohne Bohren angebracht werden kann ist ein Pluspunkt! Und es hält und hält und hält … *daumen hoch*

Und da wir schon mal dabei waren, habe ich auch noch direkt den zweiten „Schandfleck“ in unserem Bad angepackt und eine neue Badgarnitur gekauft. Leider, muss ich zugeben, ist es nicht gerade die billigste Garnitur, aber das Muster hat mir und auch Chris sofort gefallen. Und was sind schon 75 € auf Jahrzehnte gerechnet … 😉

BadgarniturGekauft bei: OTTO (my home, Badgarnitur „Svenja“)
Wir sind absolut zufrieden mit der Badgarnitur. Die rutschhemmende Unterseite ist richtig super und bleibt auch beim Saugen liegen. Der Preis ist trotzdem ganz schön happig.

Das Schicksal nahm seinen Lauf und ich stolperte über ein paar schöne Gardinen. Schon lange sollten die schwarzen Wohnzimmer-Gardinen einem schönen, helleren Paar weichen. Irgendwie fand sich aber nie das richtige Motiv. Prompt schlich sich ein hübsches Paar auf meinen Monitor und ich war direkt hin und weg. Der Preis lies mich fast nach hinten kippen, dennoch mogelten sie sich in den Warenkorb. Somit haben wir unser Wohnzimmer mit schlappen 120 € Gardinen aufgewertet.

GardinenGekauft bei: OTTO (Home Wohnideen, Gardine „Tokio“)
Material top. Lies sich auch problemlos von mir umnähen. Trotzdem ist der Preis nicht ganz nachvollziehbar, weil sie keine anderen Merkmale hat als unsere Gardinen.

Und wie das immer so ist, endete der Geld-Marathon mit der größten Investition. Als wir uns vor Jahren ein neues (größeres) Bett gönnten, schworen wir später noch die passende Bettablage zu kaufen. Das „später“ zog sich nun über ein paar Jährchen, weshalb wir jetzt Nägel mit Köpfen machten. Gestern ging es auf zum schwedischen Möbelhaus. Schon auf der Fahrt fragte ich mehrfach „Sollen wir wirklich?“, „Aber wir haben doch schon so viel gekauft.“, „Ist es denn wirklich notwendig?“. Auch im Möbelhaus angekommen war ich mir nach wie vor unsicher, aber Mister Rockefeller nicht. Er würde dieses Teil kaufen, egal ob mit oder ohne mir.
Es führte auch kein Weg daran vorbei, die Bettablage noch am selben Abend aufzubauen. Erstaunlicherweise ging der Aufbau und das Anbohren schnell von der Hand. Bis auf eine kleine Unachtsamkeit lief alles glatt, so dass nach einer Stunde alles am rechten Platz stand (inkl. Vorbereitungen und Putzen).

BettablageGekauft bei: IKEA (BRIMNES Bettablage, Lampen)
Typische IKEA Qualität. Schön viel Stauraum. Die Einkerbungen für Kabel sind sehr nützlich. Wir sind happy!

Wem die kleinen (ausschnitthaften) Bildchen nicht reichen, der muss eben mal auf einen Kaffee vorbei kommen und sich die Sächelchen in natura ansehen.

Lass uns Deine Meinung wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.