Selbstgemacht: Wellensittichspielzeug No. 2

Es geht in die zweite Runde, denn die Langeweile kommt schneller als erwartet. Hier meine nächste Création.

Material:

Material

  1. Zuerst das Baumwollseil oben durchfädeln und festknoten, in diesem Zuge auch direkt die Luffa-Scheibe befestigen
  2. Belohnung ebenfalls am Baumwollseil befestigen (lies sich hier gut machen, da der Krächer ein Loch in der Mitte hat)
  3. Rest vom Baumwollseil unten durchfädeln und daran eine Kokosfigur hängen (damit das Seil immer straff bleibt und gleichzeitig auch unten geknabbert werden kann)
  4. Unten am Boden etwas ZIGZAG Papier verteilen
  5. Draht durch eine Zacke vom Palmstern fädeln und an der Weidenkugel festzwirbeln (Achtung nicht zu fest, denn die „Tür“ muss beweglich sein)
  6. Zuletzt einfach noch die kleinen Sterne zwischen die Weidenstränge klemmen

Fertig! Und diesmal kam Susi(!) direkt an und wollte auf die Weidenkugel!

Leben & Leidenschaft,
C

Das denkt Ihr über diesen Beitrag:

    1. Cora

      Dankeschön, Maren. 🙂

      Je nachdem wie knabberbedürftig deine Wellis sind, hält die Weidenkugel entsprechend. Wir hatten (mittlerweile leider verstorben) zwei Damen, die wirklich täglich knabbern mussten, weshalb die Kugel ungefähr 2 – 3 Wochen gehalten hat.

      Neben Korkröhre (übrigens sehr geeignet für knabberwütige Damen) ist die Weidenkugel aber einer unserer Favoriten, weil sie eben etwas länger als ein paar Tage stand hält.

      Auf diesen Kommentar antworten »

Lass uns Deine Meinung wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.